Welche Füllung ist für ein Flüssigkeitsthermometer geeignet?

Gefragt von: Heide Runge  |  Letzte Aktualisierung: 25. November 2021
sternezahl: 4.6/5 (24 sternebewertungen)

Flüssigkeits-Feder-Thermometer bestehen aus einem Gefäß, an das über ein Kapillarrohr ein Manometer angekoppelt ist. Das Gefäß ist mit einer Flüssigkeit gefüllt; verwendet werden Quecksilber, Xylol, Toluol oder andere.

Was benötigt ein Flüssigkeitsthermometer zum Ablesen der Temperatur?

Flüssigkeitsthermometer. Zur Temperaturmessung werden häufig Flüssigkeitsthermometer genutzt (Bild 3). Sie bestehen aus einem Thermometergefäß, einem dünnen Anzeigeröhrchen und einer Skala. Je nach Verwendungszweck kann die Thermometerflüssigkeit Quecksilber oder gefärbter Alkohol sein.

Ist heute noch Quecksilber in Thermometern?

Noch bis vor einiger Zeit wurde zum Messen der Körpertemperatur ein Quecksilberthermometer benutzt. Seit April 2009 ist der Vertrieb von Thermometern mit Quecksilber innerhalb der EU verboten, da diese Substanz giftig ist und im Falle eines Schadens heraustreten könnte.

Was ist heutzutage in einem Thermometer drin?

In ein enges, luftdicht verschlossenes Glasröhrchen wird eine Flüssigkeit gefüllt. Meist ist es silbrig glänzendes Quecksilber, manchmal auch blau oder rot gefärbter Alkohol. Steigt die Temperatur an, kann sich die Messflüssigkeit im Röhrchen ausdehnen, das Thermometer "steigt".

Wie nennt man die rote Flüssigkeit in einem Thermometer?

Welche Farbe hatte die Flüssigkeit, insbesondere die Kugel unten im Thermometer? Wenn sie bunt war, handelt es sich um Alkohol und Sie müssen sich nur um die Beseitigung der Scherben kümmern. War sie metallisch-silbrig, handelt es sich um Quecksilber.

Flüssigkeitsthermometer

32 verwandte Fragen gefunden

Warum ist die Flüssigkeit im Thermometer rot oder blau?

Der rote Farbstoff für Ethanol bleicht mitunter bei Thermometern, die jahrelang im Freien von der Sonne beschienen werden, bis auf leicht gelblich aus. Der blaue Farbstoff ist bedeutend UV-stabiler.

In welchem Teil des Thermometers vollzieht sich die Wärmeausdehnung der Flüssigkeit?

Die ersten Thermometer waren meist Flüssigkeitsthermometer. Erhöht sich die Temperatur, so dehnt sich die Flüssigkeit im Vorratsgefäß aus und die Flüssigkeit steigt im Steigrohr (auch Kapillare genannt) nach oben.

Was für eine Flüssigkeit ist in einem Thermometer?

In der Biegung der Kapillare befindet sich Quecksilber, welches durch den sich ausdehnenden oder zusammenziehenden Alkohol hin und her geschoben wird. Der Alkohol dient hierbei als eigentliche temperaturmessende Flüssigkeit, das Quecksilber zeigt die Temperatur an beiden Skalen an.

Wie ist der Aufbau eines Thermometers?

Viele Thermometer bestehen aus einem Glasrohr mit einer Flüssigkeit darin. Bei Wärme dehnt sich die Flüssigkeit aus und steigt in dem Röhrchen nach oben. Bei Kälte zieht sie sich zusammen und sinkt nach unten. Auf einer Zahlen-Skala kann man dann ablesen, wie warm oder kalt es gerade ist.

Was ist das Blaue im Thermometer?

Oft wird Ethanol in Thermometer gefüllt. ... Wegen seines Siedepunkts von 78 °C versagt Ethanol oberhalb von 50 °C. Da es sich bei Alkohol um eine farblose Flüssigkeit handelt, muss diese erst angefärbt werden; hierzu verwendet man meist einen roten oder blauen Farbstoff. Quecksilber hingegen ist metallisch-silbern.

Welche Farbe hat Quecksilber im Thermometer?

Erläuterung: Fieberthermometer und andere Thermometer mit Quecksilber erkennen Sie an der silbrig glänzenden Säule im Glasröhrchen (Farbe Rot oder Blau – siehe Alkohol). Quecksilber ist giftig und hat die Eigenschaft, sich rasch in kleinere Kügelchen zu teilen (daher „Queck-“ = schnell).

Warum hat man früher Quecksilber in Thermometern verwendet und warum ist dies heute untersagt?

Ursache waren dabei quecksilberhaltige Abwässer des Chemiekonzerns Chisso. Das Schwermetall hatte sich in den Sedimenten und Organismen des Sees angereichert. Anschließend nahmen die Bewohner über die Nahrungskette kontinuierlich Quecksilber auf und vergifteten dadurch mit der Zeit.

Was passiert wenn man mit Quecksilber in Berührung kommt?

Der giftige Quecksilberdampf schädigt das zentrale Nervensystem. Die Symptome sind Zittern, Erregbarkeit, Wesensveränderungen und eine Verschlechterung des Kurzzeitgedächtnisses. Bei hoher Quecksilberbelastung können auch Krämpfe und Lähmungen auftreten. Besonders anfällig für das Gift sind Ungeborene und Kleinkinder.

Was findet man im Steigrohr von Thermometern?

Ein Flüssigkeitsthermometer besteht aus einem Steigrohr und einem Vorratsbehälter, in dem sich eine Flüssigkeit (Alkohol, Quecksilber) befindet. Bei Erwärmung dehnt sich die Flüssigkeit aus, wodurch sie im Steigrohr ansteigt. Mit Hilfe einer geeigneten Skala lässt sich am Steigrohr die Temperatur ablesen.

Wie kann man die Messgenauigkeit eines Flüssigkeitsthermometers erhöhen?

Die Ablesegenauigkeit eines Thermometers kann durch drei Maßnahmen verbessert werden: Durch Verengung des Steigrohrs. Durch Vergrößern des Vorratsgefäßes. Durch Verwenden einer Flüssigkeit mit großer Volumenausdehnungszahl und eines Gefäßes mit geringer Längenausdehnungszahl.

Wie heißen die Teile eines Thermometers?

Nenne drei wichtige Teile des Thermometers! Skala, Glasröhrchen, Flüssigkeit.

Wie funktioniert das Flüssigkeitsthermometer?

Flüssigkeits-Glasthermometer (kurz Flüssigkeitsthermometer genannt) basieren auf dem Prinzip der Wärmeausdehnung von Stoffen. Dabei dehnt sich eine Flüssigkeit in einem Glasröhrchen (Kapillare genannt) bei Erwärmung aus und zieht sich bei Abkühlung zusammen.

Wie liest man die Temperatur ab?

Die Temperatur wird bei uns meist in Grad Celsius oder in Kelvin angegeben. Daneben gibt es mit der FAHRENHEIT-Skala und der REAUMUR-Skala weitere Temperaturskalen. Die Temperatur kann in vielfältiger Weise gemessen werden. Am meisten verbreitet sind verschiedene Arten von Thermometern.

Ist in Thermometern noch Quecksilber?

EU-Richtlinie verbietet Quecksilber in Fieberthermometern.

Welche Flüssigkeit befindet sich in einem Galileo Thermometer?

Das GALILEI-Thermometer besteht aus einem großen, geschlossenen, mit Flüssigkeit (z.B. Ethanol) gefüllten Glasbehälter mit bunten darin schwebenden wiederum flüssigkeitsgefüllten Glaskugeln. Die Kugeln schwimmen, schweben oder liegen am Grund - je nach Auftrieb.

Wieso verwendet man oft Alkohol als Thermometerflüssigkeit?

Alkohol dehnt sich beim Erwärmen von 0∘C auf 4∘C wie die meisten anderen Flüssigkeiten aus. Wasser dagegen zieht sich beim Erwärmen von 0∘C auf 4∘C zusammen und hat bei 4∘C sein geringstes Volumen. Oberhalb von 4∘C dehnt sich Wasser wie jede andere Flüssigkeit mit zunehmender Erwärmung aus.

Wie muss bei einem Präzisions Flüssigkeitsthermometer die Ausdehnung von Glas berücksichtigt werden?

Ein Stabthermometer besitzt im Gegensatz dazu eine dickwandige Kapillare, in die bereits die Skala eingeätzt ist. Es wird fast ausschließlich für wissenschaftliche Messungen verwendet. Da sich mit steigender Temperatur auch das Glas ausdehnt, muss für genaue Messungen die relative Gefäßausdehnung berücksichtigt werden.

Welche Vorteile hat ein digitales Thermometer gegenüber einem Flüssigkeitsthermometer?

  • Meist robuster als Flüssigkeitsthermometer (geringere Zerbrechlichkeit)
  • Insbesondere bei Digitalthermometern: Leichte Ablesbarkeit der Temperatur.
  • Fernübertragung der Temperaturwerte ist besser als bei Flüssigkeitsthermometern möglich.

Welche Nachteile haben Flüssigkeitsthermometer?

Einige Nachteile derartiger Thermometer sind: 1.) Abhängig vom der Flüssigkeitsmenge in dem Thermometer dauert es lange, bis sich ein stabiles thermisches Gleichgewicht gebildet hat. Schnelle Temperaturwechsel können nicht erfasst werden.

Vorheriger Artikel
Welches Tier frisst Blätter an?
Nächster Artikel
Welche Medikamente führen zu Vitamin D Mangel?