Welche Schlafposition ist am besten?

Gefragt von: Carsten Langer  |  Letzte Aktualisierung: 25. November 2021
sternezahl: 4.1/5 (53 sternebewertungen)

Die Rückenlage gilt als eine der gesündesten Schlafpositionen. Beim Schlafen auf dem Rücken behält deine Wirbelsäule nämlich ihre natürliche S-Form bei, so dass sich deine Bandscheiben über Nacht von den Strapazen des Tages erholen können. Das entlastet deinen Rücken und deinen Nacken.

Welche Schlafposition ist am gesündesten?

Die Rückenlage als gesunde Schlafposition

Die gesündeste Schlafposition ist die Rückenlage, denn nur hier werden Nacken und Rücken vollständig entlastet. Rückenschläfer liegen frei und haben eine gerade Wirbelsäule. Vor allem Personen, die mit Verspannungen zu kämpfen haben, sollten auf dem Rücken schlafen.

Warum sollte man nicht auf der rechten Seite schlafen?

Die Hauptschlagader, die Aorta, zweigt vom Herz nach links ab. Wenn Sie auf der rechten Seite liegen, muss Ihr Herz das Blut quasi "bergauf" pumpen. Wer auf der linken Körperseite schläft, unterstützt dagegen die Pumpfunktion des Herzens. Auch interessant: Darum sollten Sie ab jetzt besser immer untenrum ohne schlafen.

Welche Schlafposition ist am besten für das Herz?

Der Grund: Der auf der gegenüberliegenden Seite liegende Übergang von Magen zu Speiseröhre liegt frei und kann besser durchblutet werden. Eine Schlafposition auf der rechten Seite verringert wiederum den Druck auf das Herz und ist somit vor allem für Menschen vorteilhaft, die unter Herzproblemen leiden.

Wie soll man im Bett liegen?

Die gesündeste Schlafposition ist die Rückenlage, denn so werden Nacken und Rücken entlastet, außerdem wird die Atmung nicht behindert. Im besten Fall verwenden Sie dabei gar kein Kissen. Sollte das bei Ihnen nicht möglich sein, entscheiden Sie sich für ein möglichst dünnes und weiches Kissen.

Schlafposition 😴Welche ist die richtige für Sie? Welche sollten Sie vermeiden?

30 verwandte Fragen gefunden

Wie hoch sollte man liegen?

Matratze und Kissen bilden ein System. Wie hoch das Kissen sein sollte, hängt von Ihrer Schlafposition, Ihrer Statur und der Härte Ihrer Matratze ab. Der Nacken soll gerade liegen, der Kopf darf weder abknicken noch sich verdrehen. Faustregel: Je härter die Matratze, desto höher das Kissen.

Soll man ganz flach Schlafen?

Besser für Rücken und Schultern ist es, wenn du flach auf dem Rücken schläfst und die Arme dabei seitlich neben dem Körper ablegst. Wichtig ist jedoch, dass du deinen Kopf auf ein flaches Kissen legst, sonst leiden die Halswirbel.

Auf welcher Seite schlafen um das Herz zu entlasten?

Besser für das Herz

Wer auf der linken Seite schläft, unterstützt die Pumpfunktion des Herzens auf einfache und natürliche Art. Das liegt daran, dass die Hauptschlagader, die Aorta, vom Herzen nach links gebogen bis in den Bauch führt.

Warum sollte man nicht auf der Herzseite schlafen?

Beim Liegen – egal auf welcher Seite – fließt mehr Blut aus den Beinen und dem Bauch in den Brustraum, das Herz muss daher mehr Blut in den Körperkreislauf pumpen. Liegt man auf der linken Seite, wird das Blut bei seinem Fluss in den linken Vorhof etwas behindert.

Auf welche Seite legt man sich wenn einem schlecht ist?

Schlafen Sie auf der linken Seite, denn dann liegt der Magen – der sich in der linken Körperhälfte befindet, niedriger als die Speiseröhre.

Warum sollte man untenrum ohne schlafen?

Der Grund dafür: Die unteren Körperregionen haben schließlich auch mal frische Luft verdient, sind sie doch die meiste Zeit des Tages durch enge, feste Stoffe (Dessous, Jeans etc.) eingeschlossen. Wenn wir diese nun auch noch nachts tragen, verstärkt sich das feucht-warme Klima, das generell in der Vagina vorherrscht.

Was ist gesünder Bauch oder Rücken Schlafen?

Auf dem Bauch schlafen – keine gute Idee

Dann musst du jetzt stark sein, denn diese Schlafposition ist eher ungünstig. Die Bauchlage arbeitet gegen die natürliche S-Form der Wirbelsäule. Besonders die Lendenwirbelsäule wird dabei belastet. Zu hohe Kissen verdrehen zusätzlich den Nacken und sorgen für Schmerzen.

Wie sollte man nicht Schlafen?

Das Schlafen in Rückenlage ist für Schnarcher ungeeignet und kann sogar gefährlich werden, weil es dabei zu Atemaussetzern kommen kann. Um als Schnarcher zu verhindern, dass man sich nachts auf den Rücken dreht, kann man einen Tennisball in das Rückenteil seiner Nachtkleidung einnähen.

Was ist gesünder mit oder ohne Kissen Schlafen?

Rückenprobleme entstehen oft bei Menschen, die auf der Seite schlafen. Im Optimalfall liegt die Wirbelsäule in der Nacht in ihrer natürlichen S-Position. Die falsche Matratze oder ein fehlendes Kissen können dazu führen, dass die Wirbelsäule keine Entspannung findet.

Auf welcher Seite treten Herzschmerzen auf?

Empfunden werden die Schmerzen hinter dem Brustbein im rechten oder linken Brustraum. Dieses Schmerzempfinden bleibt meist nicht auf den Brustkorbraum beschränkt, sondern kann auch häufig in den linken Arm, in den Oberbauch, in Hals und Unterkiefer und inmitten der Schulterblätter ausstrahlen.

Wie hoch darf der Kopf beim Schlafen liegen?

Dabei entscheidend: Die Himmelsrichtung, nach der das Bett ausgerichtet ist. Als optimal gilt, wenn der Kopf nach Norden zeigt. Das soll vor allem Menschen nützen, die unter Schlafstörungen leiden.

Warum soll man nicht mit dem Kopf nach Norden Schlafen?

Wenn schlafen wir mit dem Kopf nach Norden, die Magnetfelder des Körpers und der Erde nicht in Harmonie sind, und dies führt zu Durchblutungsstörungen, psychische Unruhe und Schlafstörungen.

Ist es gesund auf dem Boden zu Schlafen?

Im Gegensatz zu herkömmlichen Bettgestellen gibt es bei einem bodennahen Schlafplatz kein Fallrisiko bzw. es besteht keine Gefahr des Herausfallens. Dieser Aspekt bewegt z.B. häufig Eltern dazu, ihre Kinder einfach mit Matratze auf dem Boden schlafen zu lassen.

Wie sollte man am besten bei Kopfschmerzen Schlafen?

Zimmer dunkel. oder Schlafmaske aufsetzen und damit Licht und Lärm vermeiden hilft genauso wie kühle Tücher. Nicht alles hilft jedem, doch Schlaf lindert Kopfschmerz und Migräne.

Wie liegt man am besten um den Rücken zu entlasten?

Das Schlafen in Seitenlage mit leicht gebeugten Knien gilt als ideale Schlafhaltung, weil die Wirbelsäule dabei in ihrer natürlichen Krümmung liegt. Voraussetzung ist eine möglichst punktelastische Matratze, die die Körperformen vor allem im Bereich der Schultern und des Beckens optimal unterstützt.

Wie hoch sollte ein Kissen sein?

Das richtige Kissen hängt nicht nur von der bevorzugten Schlafposition ab, auch der Körperbau spielt eine Rolle. Als Faustregel gilt: Je breiter die Schultern, desto höher sollte das Kissen sein - je schmaler die Schultern, desto niedriger.

Wie kann man in 60 Sekunden einschlafen?

Und so funtioniert der Einschlaf-Atem-Trick: Atmen Sie für vier Sekunden ein, halten Sie die Luft für sieben Sekunden an, atmen Sie für acht Sekunden aus und wiederholen Sie alles vier Mal. Danach sind sie erstens entspannt und - laut Dr. Andrew Weil - auch schläfrig genug, um ohne Probleme einzuschlafen.

Wie kann man ganz schnell einschlafen?

Damit eine langfristige Schlafstörung erst gar nicht entsteht, haben wir fünf Tipps für dich, die dir beim Einschlafen helfen.
  1. Tipp 1: Verbanne Sorgen aus dem Bett. ...
  2. Tipp 2: Raus aus dem Bett bei Schlafstörungen. ...
  3. Tipp 3: Entspanne dich – mit richtiger Technik. ...
  4. Tipp 4: Kein Alkohol und schweres Essen vor dem Einschlafen.

Warum ist es nicht gut auf dem Bauch zu schlafen?

Wer allerdings gerne auf dem Bauch schläft, sollte diese Position noch einmal überdenken. Das ist zwar bequem und gemütlich, aber ziemlich ungesund. Wer auf dem Bauch schläft, dreht die ganze Nacht über seinen Hals. Das strengt die Halswirbel an und verursacht Kopfschmerzen, Kaustörungen oder Nackenschmerzen.

Wann nicht mehr auf dem Rücken schlafen?

Deshalb gilt: Im letzten Drittel der Schwangerschaft soll sich die Frau nicht mehr auf dem Rücken legen. In der Praxis ist zu beobachten, dass Schwangere im letzten Drittel ohnedies intuitiv die Seitenlage wählen, da ihnen in der Rückenlage unwohl oder übel wird.

Vorheriger Artikel
Was für eine Wortart ist das Wort nicht?
Nächster Artikel
Welchem Gestirn verdanken wir das Leben auf der Erde?